U t e    R i e g g e r
Heilpraktikerin

Impressum  |  Datenschutz

Dorn-Therapie (benannt nach Dieter Dorn)

Foto einer Dorn-Therapie

Bei der Dorntherapie wird die Wirbelsäule sanft über Daumendruck eingerichtet.

Durch einseitige Belastungen oder durch Verkrümmungen der Wirbelsäule (z.B. bei einer Skoliose) kann es zu Verspannungen, Schmerzen und Symptomen kommen,  die ihre Ursache in der Wirbelsäule haben.

Eine wichtige Voraussetzung für schmerzfreie Bewegung ist eine waagrechte Beckenlage. Deshalb wird zu Beginn der Behandlung das Becken über die Beinlängen kontrolliert und die Gelenke je nach Bedarf eingerichtet.

Ebenso werden die einzelnen Wirbel ertastet und über sanften Fingerdruck eingerichtet.